acai_beeren_zum_abnehmenAcai_Beeren_grün acai_fruchtbecher Acai_Ernte

Die Frucht, gemeinhin als Açaí-Beere bekannt, ist eine kleine, runde, schwarz-lila Steinfrucht etwa 25 mm im Umfang, im Aussehen ähnlich, aber kleiner als eine Traube und mit weniger Fruchtfleisch. In verzweigten Rispen reifen zwischen 500 und 900 Acai-Beeren. Die Oberfläche der reifen Früchte ist dunkel purpurrot  oder grün, je nach der Art der Açaí und ihrer Reife. Das Fruchtfleisch ist fleischig, dünn und umgibt den ca. 1 cm großen Kern. Damit macht der Kern etwa 80% der Frucht aus. Die Acai-Beeren können zwei mal im Jahr geerntet werden.
In einer Studie über drei Eingebohrenen-Stämme im brasilianischen Amazonas, wurde die Acai-Palme als die wichtigsten Pflanzenarten beschrieben, da die Frucht mit bis zu 42% der gesamten Nahrungsaufnahme einen wichtigen Bestandteil ihrer Ernährung ausmacht.
Im Jahr 2005 erklärte ein Artikel von Greenpeace International veröffentlicht, dass der leckere dunkelviolette Wein aus Açaí-Beeren das wichtigsten Nicht-Holz-Wald Produkt aus dem Flussdelta des Amazonas ist. 2008 wurde in einem Artikel der Los Angeles Times darauf hingewiesen, dass während die Acai-Beere sich großer Beliebtheit erfreut es auch Schattenseiten an ihrem Anbau geben kann. Große monokulturelle Plantagen könnten den einheimischen Bauern und der Natur schaden.